mtv1860_logo_homepage_white_shadow_web

Ferenc Remes zurück zu seiner alten Liebe

Oberliga-Männer bekommen ein Trainer-Trio für die neue Saison 

Die Saison beim MTV Altlandsberg ist noch nicht ganz beendet. Für die Handballer steht am Ende der Serie in der Oberliga Ostsee-Spree Platz neun und damit der Klassenerhalt fest. Aber die Altlandsberger werden am Wochenende, 3./4. Juni, noch das Final-Four um den Pokal des brandenburgischen Handballverbandes bestreiten. Das wird in der Oranienburger MBS-Arena ausgetragen. Was inzwischen weiterhin feststeht ist, dass Ferenc Remes in der neuen Saison als Trainer an der Seitenlinie der Männermannschaft stehen wird. Gemeinsam mit Fabian Kaleun und Rudolf Föllen wird beim MTV also ein komplett neues Trainerteam arbeiten. 

„Das ist manchmal so. Da spricht man mit alten Bekannten und plötzlich wird daraus mehr.“ Ferenc Remes meint damit den guten Kontakt zum MTV-Chef André Witkowski. „Wenn du ein Projekt hast und Hilfe brauchst …“, waren sich die beiden Männer immer einig. Der MTV braucht nach dem Weggang von Trainer Oliver Ostwald tatsächlich Hilfe. Und Ferenc Remes ist in Altlandsberg nun wirklich kein Unbekannter. Zahlreiche Erfolge mit Frauen und Männermannschaften beim MTV sind auch mit seiner Trainertätigkeit verbunden. „Ich hatte hier die schönsten Jahre meines Lebens, aus sportlicher Sicht natürlich“, sagt der gebürtige Ungar, der in diesem Jahr seinen 57. Geburtstag feiern wird. 

Ferenc Remes war in der Zwischenzeit beim MTV Wünsdorf 1910 tätig, mit dem er nach dem Aufstieg in die Brandenburgliga am Ende der Saison 2022/23 Platz 6 belegen konnte. Er betont, dass er sich in Wünsdorf sehr wohlgefühlte und der Verein ihn in seiner Arbeit immer gut unterstützt habe. „Es war eine tolle Erfahrung, mit sehr netten Menschen und vielen Freunden, die ich dort gefunden habe.“ Und er sagt weiter: „Ich weiß, dass ich mit meiner Entscheidung viele in Wünsdorf enttäuscht habe. Aber Veränderungen gehören nunmal zum Leben. Der MTV Altlandsberg ist noch immer meine große Liebe. Der Verein braucht meine Hilfe und ich freue mich sehr auf diese Aufgabe. Ich bin auch sicher, dass schwierige Monate vor mir stehen. Doch ich habe mit Fabian Kaleun und Rudolf Föllen zwei absolute Fachleute an meiner Seite, die sogar Erfahrungen aus der 2. Bundesliga mitbringen. Es wird hart, auch für die Spieler, aber wir werden gemeinsam eine Menge erreichen“, sagt Ferenc Remes mit einem großen Schuss Optimismus.

Seine Tätigkeit wird der Trainerstab Ende Juni aufnehmen. „Die Mannschaft soll in Ruhe die Saison komplett beenden, dann ein wenig regenerieren und natürlich soll auch Trainer Oliver Ostwald möglichst mit dem Pokalgewinn einen guten Abschluss beim MTV finden“, sagt Ferenc Remes. 

Suche