Die Zwote Männer im Derby gegen Fredersdorf mit Verstärkung der weiblichen E Jugend!

Zwote siegt im Derby gegen Fredersdorf

Eine kämpferische Leistung der zweiten Männermannschaft stoppt den Lauf der seit dem 05.11.2017 ungeschlagenen Truppe aus Fredersdorf. Der MTV II siegt am Sonntag, 18.02.2018, in einer gut gefüllten Erlengrundhalle verdient mit 24:21. Am Ende verhindern eigene Unzulänglichkeiten in der Offensive einen deutlicheren Erfolg.

Etwas nervös startete das Team von Coach Rainer Untermann in die Partie. Schnell geriet man 1:3 in den Rückstand, egalisierte dieses Missgeschick aber schnell beim 4:4 in der 7. Spielminute. Es entwickelte sich von nun an ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen auf Seiten der Grün-Weißen. Bis zum 10:7 (18. Minute) konnte man sich leicht absetzen, bevor der MTV diesen Vorsprung dann leichtfertig wegen einigen Schrittfehlern oder Fehlpässen verspielte. Durch Tore der besten Fredersdorfer (Schöps, Weihs und Haida) sahen sich die in rot spielenden Gäste 10:11 in Front. Durch einige Ballgewinne im Mittelblock (Willim/Wrusch) konnte die Zwote das Blatt bis zur Halbzeit (14:11) wieder zu ihren Gunsten wenden.

Der an diesem Tag glücklos agierende ehemalige Altlandsberger Torhüter Christian Szameit wurde in der zweiten Halbzeit von seinem Kollegen ersetzt. Dieser Wechsel verfehlte die Wirkung nicht. Neben weiteren einfachen Ballverlusten gesellten sich nun auch vermehrt Fehlwürfe, sodass das Spiel beim Stand von 17:16 wieder völlig offen war. Die nicht aufsteckenden Gastgeber kämpften sich jedoch abermals in die Partie zurück und erspielten einen komfortablen 4 Tore-Vorsprung (21:17). Wie es in ein umkämpftes Derby gehört, machten die Unparteiischen die Partie in der Schlussphase nochmal unnötig spannend. Einige fragwürdige Entscheidungen ließen die Gäste nochmals auf 22:20 verkürzen. Schlimmeres verhinderte in dieser Phase D. Lindner, der zwei wichtige Konter der Fredersdorfer parierte. Am Ende stehen 2 Punkte auf der Habenseite und es war über weite Phasen ein sehr Intensives aber Faires Spiel für die Zuschauer zu sehen. Nun muss schnell wieder nach vorne geschaut werden, denn in der nächsten Woche steht schon das nächste Heimspiel in der Erlengrundhalle an. Gegner ist am Sonntag, 25.02.2018 um 16 Uhr der SSV Falkensee über eine wiederum volle Halle würden wir uns sehr freuen.

Lindner (TW), Spranger (TW), Puhlmann, Gronwald (2), Glause (3/1), Kunze, Fijalkowski (2), Wrusch (3), Schöll, Czarnecki (2), Halfpap (6), Brand, Willim (2), Schemitzek (4)

Ein paar Bilder von Olaf Baumbach, Danke!

Suche