Kampfzwerge on Tour

Am heutigen 2. Spieltag ging es für die Mädels nach Frankfurt. Dort warteten die Fredersdorfer OSG und der Frankfurter Handballclub auf uns. In altbekannter Startaufstellung ging es zunächst gegen die Mädels des OSG. Schnell holten unsere Kampfzwerge die Führung. In den ersten 3 Minuten 3 Tore. Und so zügig ging es weiter…die Mädels verwandelten nahezu jeden Angriff und liessen den Gegner kaum eine Chance ins Spiel zu kommen. Erst in der 11. Minute gelang es den Gegnern ein Tor zu machen. Bis dahin führten die Mädels mit 7:0. Aber das Tor brachte unsere Kampfzwerge nicht vom Kurs ab und sie bauten den Vorsprung aus. Sarah, Amy und Diana wechselten sich mit den Toren ab. In der 13. Minute kam Lina zum Zug und traf zum 10. Tor für die Kampfzwerge. Zur Halbzeit stand es dann 11:2. Mit neuer Kraft ging es nach der Pause weiter. Auch hier behielten die Mädels klar das Spiel in ihrer Hand. Es war ein gutes Zusammenspiel vom Aufbau bis zum Abschluss. Die Mädels lagen mit 18:2 vorne als dem OSG in der 23. Minute noch ein Treffer gelang. Mia zog jedoch nach und warf das 19.Tor. Aber es sollte noch nicht genug sein denn auch Sina machte in den letzten zwei Spielminuten noch 2 Tore und sorgte so für den Endstand von 21:4 für die Kampfzwerge. Die Torschützen in diesem Spiel waren: Amy 6, Diana 3, Sarah 6, Lina 1, Lea 1, Romy 1, Mia 1, Sina 2.

Das 2. Spiel stand nun an und unsere Mädels schwebten im Siegestaumel….

Auch hier schafften es die Mädels die Führung zu übernehmen und ihr Spiel aufzubauen. Sie merkten jedoch schnell das dieses Spiel kein einfaches sein wird. Frankfurt wehrte sich. Das Spiel ging rau zu womit unsere Mädels schwer zu tun hatten. Trotzdem lagen sie zur Halbzeit in Führung mit 6:2. Aber es standen noch 15 Minuten Spielzeit auf der Uhr. Und die sollten den Mädels noch einiges abverlangen. Frankfurt nahm das Spiel unmittelbar nach der Halbzeit in die Hand und unsere Mädels wussten nicht so recht was sie machen sollten. Hatten sie doch den Sieg schon fast in der Tasche. Aber in den nächsten Minuten klappte nichts mehr und Frankfurt nutzte jeden Angriff für sich. Bereits in der 18. Minute schafften sie den Ausgleich zum 6:6 und in der 19. Minute übernahmen sie die Führung. In der 22. Minute schienen unsere Zwerge zu erwachen. Diana schaffte einen Anschlusstreffer und konnte so auf 7:9 verkürzen. Sarah verwandelte ihren Freiwurf und es stand 8:9. Es waren aber immer noch 5 Minuten zu spielen. Frankfurt baute die Führung weiter aus. Es stand nun 8:11 und die vorletzte Minute lief. Es wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und die Mädels trafen ein letztes Mal. Es stand 9:11 für Frankfurt auf der Tafel als der Schlusspfiff kam.

Die Mädels haben toll gespielt und gezeigt das sie wieder ins Spiel finden können. Auch wenn heute in den letzten 15 Minuten des Spieltages nicht alles geklappt hat, so waren es wunderschöne 45 Minuten in denen wir eine gut zusammen gewachsene Mannschaft gesehen haben die das Spiel führen kann. Klar gibt es immer Ressourcen die sichtbar werden..aber letzlich zählt doch das die Mädels und Trainer als Einheit auf dem Platz stehen und auch als Einheit den Platz wieder verlassen….egal wie das Spiel lief?.

In diesem Sinn freuen wir uns auf den 3. Spieltag

Die Torschützen noch aus dem Spiel:

Diana 3, Mia 1, Sarah 4, Romy 1

Suche