Minispielrunde Am Samstag, 02.03.2019 fand die Altlandsberger Minispielrunde statt. Für alle, die mit dem F-Jugend-Spielbetrieb nicht vertraut sind: in der F-Jugend gibt es keine Liga und keine Ligaspiele, stattdessen organisieren die Vereine des Spielbezirks, die eine Minimannschaft haben, selbständig jeweils ein Turnier pro Saison für alle anderen Minimannschaften des Spielbezirks. Ein solches Turnier, eben eine Minispielrunde, fand also an diesem Samstag in der Erlengrundhalle statt. Sechs Gästeteams hatten sich angekündigt: unsere Nachbarn, die OSG Fredersdorf-Vogelsdorf und der Neuenhagener HC, die Frankfurter Mannschaften des FHC und des HSV sowie die BSG Stahl Eisenhüttenstadt und der HSV Wildau. Im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ hatten alle Mannschaften sechs Spiele á 10 Minuten, um sich auszuprobieren und alles, was lange trainiert wurde, im Spiel zu zeigen. Und obwohl es deutliche Größen-, Alters- und Leistungsunterschiede gab, waren sehr sehenswerte Spiele und Einzelaktionen dabei. So konnten wir selbst neben unseren fortgeschrittenen Jungs und Mädels, die in dieser Saison zusätzlich E-Jugend spielen müssen, unsere jüngsten Neuzugänge spielen lassen und die machten ihre Sache sehr gut: sie kämpften um jeden Ball, ackerten sich bis vor das gegnerische Tor und trauten sich teilweise auch Torwürfe zu. Mit Till im Tor hatten sie dabei einen sicheren Rückhalt hinter sich und konnten in allen Spielen mindestens ein Tor erzielen. Wesentlich bedeutsamer als jedes Spielergebnis blieb dabei der Spaß an den Spielen und die Erfahrung, die die Kinder aus den Spielen und als Mannschaft im Vergleich mit anderen Mannschaften mitnehmen konnten. Diese Erfahrungen konnten sie sofort in den nächsten Spielen einsetzen, was sehr gut an den Mädels vom HSV sichtbar wurde, die sich als jüngste und kleinste Mannschaft durch die Spiele kämpfte und dabei immer sicherer und mutiger wurde. Respekt an alle Kinder, Trainer und Fanlager, die uns eine gute Minispielrunde bescherten und große Lust auf die nächsten Runden machten. Ein besonderer Dank geht von Andreas und Anne, den Trainern der Minis an unsere Eltern, insbesondere Cheforganisatorin Gela, die die kulinarische Versorgung aller Teams und Fans absicherten sowie an Birgit und ihr Schiedsrichter- und Kampfgericht-Team, ohne die auch die Spiele der Minis nicht stattfinden könnten. Und damit bis zur nächsten Gelegenheit in Sachen Minihandball: auswärts bei der Fredersdorfer Minispielrunde am 16.03. und bei uns im Haus dann wieder als Minispielfest am 25.05.2019… Für den MTV standen auf der Platte (v.l.n.r.): Jonas, Nino, Connor, Anna, Till, Zoe, Jonas, Gina, Emma-Leni, Alia, Noah, Niclas und Hannes plus Nic (nicht auf dem Foto)

Suche