Am vergangenen Samstag lud der Gastgebende BSV G-W Finsterwalde die Zwote zum Saisonauftakt in der Brandenburgliga. Fast 1 Jahr hat der Spielbetrieb, aufgrund der Corona-Pandemie, geruht. Nun ging es endlich wieder rund. Neuformiert und stark verjüngt begab sich die Truppe auf die weite Fahrt, in das ca. 150 Kilometer entfernte Finsterwalde.

Neue Liga, neue Gegner!

Sichtlich nervös startete die Zwote in das Spiel. Der MTV im Angriff zu statisch und in der Defensive zu passiv, sodass das Tore werfen und das Verteidigen in den ersten 15 Minuten sehr schwerfiel. Den Umständen zum Trotz stand nach der ersten Viertelstunde der Saison ein ausgeglichenes 6:6 auf der Anzeigetafel. Soweit so gut … Leider folgten rabenschwarze Minuten, die Mitten in die Altlandsberger Brust trafen. Bis zum Pausenpfiff gelangen dem MTV nur noch 3 und dem Gegner 11 weitere Treffer.  In dieser Phase versuchte das Trainergespann neue Akzente in das Spiel zu bringen. Leider erfolglos – eher wurde das Spiel noch unruhiger und unstrukturierter. Dies führte zu einfachen Ballverlusten und Toren der Gastgeber, sodass beim Stand von 17:9 die Seiten gewechselt wurden.

Co-Trainer René Kalläne appellierte an die Ehre der Altlandsberger: „Man möge sich bitte nicht aufgeben und jetzt rausgehen und sich den A**** aufreißen.“ Gesagt getan – und das macht Mut! In der zweiten Halbzeit war es der Gegner, der sich sichtlich schwertat. In der Abwehr hat man nun kräftig zugepackt und den Gegner vor neue Herausforderungen gestellt. So kam man selbst auch in Gegenstoßsituationen und konnte das ein oder andere einfache Tor erzielen. Leider hat man hier und da noch einige Chancen ungenutzt gelassen, sonst hätte man den Druck auf Finsterwalde sicher nochmal erhöhen können. Am Ende gewinnen wir die zweite Hälfte mit 3 Toren und verkürzen zum 30:25 Endstand.

Kaufen kann man sich davon bekanntlich nichts, aber wir nehmen den Mut und die positiven Erkenntnisse mit ins kommende Wochenende. Da geht es dann in der heimischen Erlengrundhalle gegen keinen geringeren als OSL-Absteiger Teltow-Ruhlsdorf. Anpfiff ist am Samstag, 11.09.2021 um 18:30 Uhr. Wir wachsen an unseren Aufgaben und sammeln als Aufsteiger weiter unsere Erfahrungen.  

Für mehr Informationen folgt uns gern auf Instagram unter mtvaltlandsberg_2.Maenner

Rockel (TW), Schäfer (TW), Chotton (3), Wrusch (4), Fijalkowski (4), Egelkraut (2), Beithan, L. Puhlmann (4/3), R. Puhlmann (1), Reinl (1), Schadeberg, Scheffel (2), Fischer (3), Glause (1)

Suche