Auch unsere 1. Frauen bestritten am Samstag ihren zweiten Spieltag, an dem sie auswärts auf den VfV Spandau trafen. 

Es wirkt fast so als sei es ein Ritual der jungen Damen, dass in den ersten zehn Spielminuten ein herber Rückstand entstehen muss, damit sie anschließend aufholen können. Genau so erlebten wir es schon gegen die SG NARVA Berlin und leider auch wieder am Samstag Nachmittag. Die Partie startete mit einigen technischen Fehlern und wenigem Zug zum Tor. Dazu kam, dass die Altlandsberger Abwehr eher mäßig in das Spiel kam und es für die Gastgeberinnen ein leichtes war zum Erfolg zu kommen. 

Nach einem Zwischenstand von 5:12, wackelte das Tornetz endlich vermehrt auf der richtigen Seite und es wurde sich mit einem starken Halbzeitstand von 14 zu 16 in das Spiel zurück gekämpft. Somit schienen die Mädels wieder wach geworden zu sein und alle gingen zuversichtlich in die Halbzeitpause. 

Die zweite Hälfte startete mit einer starken gegnerischen Abwehr, die sich gut auf unseren Angriff angepasst hatte. Zu Beginn gelang es den Altlandsberger Damen noch an den Gastgeberinnen dran zu bleiben, doch ein gewisser Abstand blieb immer bestehen. 

In den letzten zehn Spielminuten mussten zwei unserer Spielerinnen dann aufgrund von 2-Minuten-Strafen das Spielfeld verlassen. Diese Zeit konnte nur mit einem Gegentor überstanden werden, doch dann gelang es dem VfV Spandau ihren Vorsprung auszubauen. 

Im Verlauf fehlten leider die Ideen im Angriff und der nötige Biss in der Abwehr, um das Spiel zu drehen. Mit guter Chancenverwertung und Tempogegenstößen gelang es den Gegnerinnen das Spiel mit 30:19 zu gewinnen. “Dieses doch zu klare Ergebnis hätte nicht passieren dürfen und auch nicht passieren müssen”, so der Trainer Kai Fuhriep. 

Auffällig an diesem Spieltag war, dass sich das Team keineswegs in Top-Form befand und auch die Motivation unter diesem Umständen litt. Wir wünschen dem gesamtem Team ganz viel Erfolg für den nächsten Spieltag und drücken die Daumen, dass endlich ein Sieg Zuhause errungen werden kann!

Am kommenden Sonntag begrüßen unsere 1. Frauen die Damen von der TSG Wismar. Angepfiffen wird das Spiel um 17 Uhr in unserer Erlengrundhalle.

Suche