Am Samstag den 02.10. um 14:30 Uhr stand das Spiel MTV Altlandsberg II gegen Oranienburger HC II an.  Beide Mannschaften kannten sich vorab aus dem Saisonvorbereitungsturnier in Bad Freienwalde. Dank der Erfahrungswerte aus dem Turnier konnte sich die Zwote unter Rainer Untermann im Training auf die ein oder andere Spielsituation einstellen. 

Die Anspannung war hoch, die Zwote wollte am Samstag endlich die ersten Punkte nach Altlandsberg holen. Sehr wohl war jedem bewusst, dass dies nicht einfach werden würde.

Das Spiel startete mit leichtem Vorteil für die Gäste. Der MTV kam nicht ideal ins Spiel und lag recht schnell mit 3 Toren (2:5) zurück. Doch unsere Zwote blieb hartnäckig dran und konnte immer wieder auf 1 Tor verkürzen (5:6; 7:8; 9:10). Bis zur Halbzeit konnte sich der OHC wieder auf 3 Tore absetzen und so ging es mit einem 11:14 Rückstand in die Kabine.

In der Kabine gab es trotz des Rückstandes lobende Worte für den Kampf und wir gingen mit neuer Kraft und neuem Fokus in die zweite Halbzeit.

Die Ansprache vom Coach zeigte direkt in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit seine Wirkung. Die Zwote legte einen 4:0 Lauf hin und ging zum ersten Mal überhaupt in einer zweiten Halbzeit in dieser Saison in Führung (15:14).

Leider war die Führung nicht von langer Dauer und der OHC II konnte sich beim 17:20 wieder auf 3 Tore absetzen. Dies änderte sich auch bis zum 21:24 in der 57. Spielminute nicht. Dann war jedoch Crunch-Time und die Abwehr mit einem gut aufgelegten Meik Rockel im Tor rührten Beton an. Durch konsequente Abwehrarbeit und ein wenig Cleverness gelang dann doch noch der Ausgleich.

Endstand 24:24, mit diesem Ergebnis heißt es nun weiter nach vorn schauen und den Fokus auf die kommenden Aufgaben zu richten. Man will nun den Schwung und das positive Erfolgserlebnis mitnehmen. Die nächste Gelegenheit bietet sich am kommenden Samstag um 17:00 Uhr in der Erlengrundhalle gegen den VFL Potsdam II.

Vielen Dank an die Zuschauer und die Fans, sowie die erste Männermannschaft für die Unterstützung.

Rockel (TW); Schäfer (TW); Spranger (TW); Scheffel (7); Puhlmann L. (2); Polke; Reinl (2); Puhlmann R.; Schadeberg; Wrusch (6); Fijalkowski (4); Fischer; Plaul; Egelkraut (3)

Suche