Ein grün weißer Blick in die Zukunft – Teil 1

Ein grün weißer Blick in die Zukunft – Teil 1

Hallo liebe Handball-Freunde, 

in den kommenden Zeilen werdet ihr verstehen, wieso wir heute diese Überschrift gewählt haben. Das grün weiß in der Überschrift kann in rosig, vielversprechend oder auch zukunftsorientiert übersetzt werden. Ihr könnt euch natürlich auch eure eigene Meinung bilden. 

Anfang des Jahres haben wir euch hier mitgeteilt, dass die Verantwortlichen um Daniel Braun schon mehrere Spieler-Verträge verlängert haben. Wenn wir von Verantwortlichen sprechen, dann meinen wir das aktuelle Trainerteam um Thomas Klatt und Jakob Berger, den Team-Manager Daniel Braun und einen weiteren Experten im Hintergrund. 

Nun kommen wir wieder zurück zum wichtigen, unserem Kader:

Neben Florian Riegler, Fabian Plaul, Kevin Deisting, Ole Neumann, Dennis Bellmann, Arian Thümmler, Hannes Habicht und Maximilian Sehl konnte in den vergangenen Wochen noch mit weiteren Spielern für die Saison 2022/23 verlängert bzw. ein neuer Vertrag geschlossen werden. 

Einer von Ihnen ist Ridha Trabelsi. Unser Nummer 15 wird auch in der kommenden Saison die rechte Außenbahn beackern und unserem MTV hoffentlich weiterhin viele Tore und unvergessliche Momente schenken. Diese Verlängerung zeigt die Kontinuität mit der beim MTV seit Jahren gearbeitet wird.
Ridha: „Es freut mich eine weitere Saison im Trikot des MTV aktiv sein zu dürfen. Der Verein besitzt eine coole Truppe, mit der es sowohl auf als auch neben dem Platz viel Spaß macht. Wie in den vorherigen Jahren, werde ich auch nächste Saison versuchen, mein Bestmögliches für den MTV zu geben.“

Bild: Edgar Nemschok Link // Ridha Trabelsi

Ein Spieler mit MTV-Vergangenheit kommt hinzu und ist schon eine Weile wieder mit an Bord. Wie viele sicherlich mitbekommen haben, ist Emmanuel Frimpong seit November letzten Jahres wieder ein Teil unserer Vollgas-Krieger Band. Das Trainerteam war sehr froh, dass sie nach dem Ausfall von Calvin Born einen so talentierten Torhüter nachverpflichten konnten. Ema muss noch ein paar berufliche Dinge organisieren aber es sieht gut aus, dass er über die Saison 2021/22 hinaus beim MTV bleibt. An der Stelle halten wir euch natürlich auf dem laufenden und hoffen auf positive Nachrichten.

Wir möchten auch nochmal unsere liebsten Grüße an Calvin schicken. Seine Aufmerksamkeit gilt seit November seinem Privatleben. Der Handball ist in solch Situationen zweitrangig und das ist auch richtig so. Unsere Gedanken sind bei euch! Niemals vergessen: MTV für immer.

Bild: Edgar Nemschok Link // Emmanuel Frimpong

Der nächste ist Vincent Kroll. Viele werden den 21 jährigen Berliner vielleicht noch von den Stationen AC/Eintracht Berlin, Füchse Berlin oder auch SCM Youngstars kennen. Vincent ist seit knapp einem Jahr wieder zurück in Berlin und war auch bei unserem Freund & Helfer Dario zur Physio. Es hatte ein bisschen gedauert bis ihn unsere Verantwortlichen zu einem Probetraining überreden konnten, aber als er dann bei uns war, fühlte er sich auch direkt wohl. Vincent hat in der Eingewöhnung den Vorteil, dass er die meisten Spieler aus der Jugend noch kennt. Sie haben demnach einen gemeinsame Vergangenheit und schauen nun zusammen in die handballerische Zukunft mit dem MTV. 
Jakob Berger: “Vincent passt nicht nur aufgrund der Altersstruktur sehr gut in unser homogenes Team. Er hat sich seit Tag eins vorbildlich und beispielhaft in das bestehende mannschaftliche Geflecht eingefügt. Es ist schon zu erahnen, was in den kommenden Monaten auf der Platte noch möglich ist. Wir freuen uns auf jeden Fall, dass wir mit ihm einen korrekten Menschen und sehr gut ausgebildeten Handballer verpflichten konnten.”
Vincent Kroll: „Der erste Kontakt zum MTV entstand schon während meiner Reha Phase. Anschließend haben sich die Verantwortlichen sehr ins Zeug gelegt, mich vom MTV zu überzeugen. Ich habe dann erst einmal ein paar Wochen mittrainiert und in der Zeit wurde ich immer mehr überzeugt. Aufgrund der Gespräche, der familiären Art, der Ambitionen und der Mannschaft, von der ich relativ viele Spieler aus früheren Tagen schon kannte, habe ich mich letztlich für den MTV entschieden und freue mich auf die kommenden Aufgaben!“

Wir freuen uns auch Vincent und heißen dich herzlich Willkommen in Altlandsberg und der MTV Familie. 

Bild: SCM Youngstars // Vincent Kroll

Zu den namentlich genannten Spielern gesellen sich noch zwei weitere Spieler. Diese wollen wir an der Stelle vorerst nur erwähnen aber noch nicht näher auf sie eingehen. Ihr werdet es in Zukunft sehen, sie passen perfekt zu unserem Team und zum MTV. Neben ihrer menschlichen Note bringen sie zum einen Erfahrung und zum anderen jugendlichen Leichtsinn mit. Das beschreibt es tatsächlich sehr gut. 

Für die Spielzeit 2022/23 besteht unser Kader aus folgenden 12 fixen Spielern: 

TW: Kevin Deisting

Außen: Ridha Trabelsi, Hannes Habicht

Kreismitte: Fabian Plaul, Ole Neumann

Rückraum: Florian Riegler, Dennis Bellmann, Arian Thümmler, Maximilian Sehl, Vincent Kroll

Glaskugel: Unbekannt Alt, Unbekannt Jung

Damit ist das Fundament gegossen. Sah es Anfang des Jahres schon rosig aus, dann sieht es jetzt rosig hoch 1860 aus. Die angesprochenen Verantwortlichen um Daniel Braun werden weiter in Ruhe am Kader für die kommende Saison arbeiten und ihn somit sukzessive verstärken. 

Daniel Braun: „Ich bin froh und glücklich, dass wir zu diesem Zeitpunkt des Jahres schon so weit im Voraus planen können. Das bringt Ruhe in die Mannschaft und den Verein. Was sich im Moment auch in den Leistungen der Mannschaft widerspiegelt. Vor einem Jahr sah das noch ganz anders aus. Dort hatten wir hinter den Kulissen doch etwas mehr zu tun. Unser Blick ist nach vorne gerichtet und so gehen wir auch die letzten kleineren Baustellen im Team an, gemeinsam und mit dem Blick auf die Zukunft gerichtet.“

Im nächsten Teil unserer 2022/23 Vorschau, werden wir euch einen weiteren nicht unwichtigen Neuzugang mitteilen. Unsere Augen funkeln, mal sehen, wie es euch ergeht. Wir sind auf eure Reaktionen gespannt.

Zum Schluss noch eine weitere positive Nachricht:

Unser Co-Kapitän Florian Riegler wurde am 10.02.2022 erfolgreich am Kreuzband operiert. Auch hier zeigte sich wieder, wie die MTV-Familie zusammenhält und alles in die Wege leitete, dass “Meister” Florian sich seit Tag 1 der Verletzung auf sein Comeback konzentrieren konnte. 

Bild: Krankenschwester Charite

Hey Flo, es wäre schön, wenn du uns demnächst wieder ein Lächeln schenkst!

Niemals vergessen:

MTV für immer

Suche