Oberliga Ostsee-Spree – Start Vorbereitung – Saison 2022/2023 – Teil 1

„Ich habe richtig Bock auf den MTV“

Vorfreude auf eine neue Spielserie bei den Grün-Weißen.

Zahlreiche neue Gesichter prägen den MTV Altlandsberg in der Saison 2022/23. Und das beginnt im Prinzip schon mit dem neuen Trainer der Oberliga Mannschaft. Oliver Ostwald hat schon Erfahrungen beim Rostocker HC und den Füchsen Berlin sammeln können und kommt mit einer B-Lizenz in die Erlengrund-Halle nach Altlandsberg. Imposant war seine Rede zum Saisonstart, in der er von einem „neuen Mannschaftsgeist und dem Produkt Handball“ sprach. „Es muss so sein, dass alle aus der ersten Mannschaft im Verein präsent sind. Jeder im Verein muss die Spieler kennen. Wir wollen insbesondere für unsere Kinder und Jugendlichen Vorbilder sein, denn schließlich wird gerade im Nachwuchsbereich die Basis für erfolgreichen Handball aus Altlandsberg gelegt.“ Ostwald sagte auch, dass beim jüngsten Mini-Spielfest gute Ansätze zu sehen waren. Für ihn sei es weiterhin wichtig, dass die Zuschauer wieder gern zu den Spielen kommen und dort dann auch großartigen Handballsport erwarten können und diesen auch zu sehen bekämen. Das sei genau das, was er mit dem dem Begriff „Produkt guter Handball“ verbinde. „Moritz von Angern kann euch da sicher von seinen Erfahrungen berichten.“ Der kommt vom Handballverein Insel Usedom zum MTV und hat in der Oberliga des Öfteren vor 800 Zuschauern gespielt.

Trainingslager in Neuruppin

Dreimal in der Woche trifft sich die Mannschaft zum sogenannten Aufbautraining und das zunächst auf ungewohntem Terrain. Das Lauftraining und die intensiven gymnastischen Einheiten finden auf dem MTV-Sportplatz an der Bollensdorfer Straße statt. „Natürlich ist das sogenannte Kondition- bolzen sehr wichtig. Wir stehen vor einer langen und ganz sicher kräftezehrenden Saison. Der physische Anteil im Handballsport wird immer ausgeprägter“, sagt der 32-Jährige, der in den ersten Wochen natürlich auch die Teambildung im Blick hat. Geplant ist dabei ein Trainingslager. Dazu wird die Truppe nach Neuruppin fahren. Neben mehreren Trainingseinheiten stehen Testspiele, unter anderen gegen den TSV Rudow auf dem Plan.

Konkurrenz ist sehr stark

Ostwald zeigte sich schon beim Auftakt begeistert von seiner neuen Aufgabe. „Ich habe so richtig Bock und freue mich riesig auf die neue Saison. Wohin die Reise geht, kann jetzt noch keiner sagen. Aber ich habe mir vorgenommen, den MTV wieder in die 3. Liga zu führen. Ob das schon nach dem Ende der Serie 2022/23 sein wird … Die Oberliga Ostsee-Spree ist sehr stark, es kann auch nur eine Mannschaft aufsteigen und Teams wie zum Bespiel der LHC Cottbus unternehmen große Anstrengungen. Es wird ein langer steiniger Weg und es wird eine Menge Entscheidungen geben. Aber unser Fokus liegt auf dem Erfolg, den wir mit hoher Energie als Team und für den Verein suchen wollen. Dieser Weg beginnt heute mit dieser ersten Trainingseinheit.“

Punktspielsaison beginnt im September

Das erste Liga-Spiel wird übrigens am 3. September bei der SG OSF Berlin ausgetragen. Das erste Heimspiel der MTV-Männer steigt am Samstag, den 10. September höchstwahrscheinlich 17:00 Uhr in der Erlengrund-Halle gegen Preußen aus Berlin.

Spätestens dann heißt es wieder: Und niemals vergessen-MTV für immer!

Text: Edgar Nemschok
Bilder: Edgar Nemschok

Suche